04 - Die zersprungene Melodie der Stille

Texte: Mikis Theodorakis, Musik: Jannis Zotos


zurück

Irgendwo in der Sackgasse
wird gezeichnet sein eine unechte Tür.
Eine Tür die sich langsam öffnet
als die Mauern sich auflösten
vor dem vollkommenen Ersticken.

Du gingst auf der benachbarten Straße
und wusstest alles. Die Nacht hat gefehlt.
Sie vergaß ihr feierliches Schwarz.
Vergaß ihr unechtes Mysterium
und ertrank in Sehnsucht.
Das Morgengrau fand sie, aber erkannte sie nicht.

Du breitest deine Hand aus
und heimlich erzittern die Möbel
ohne dass du weißt, dass Alles verrückt ist,
du weißt es nicht.
Und ich ertrinke in all den Flüssen der Nacht

(Chairetismi, 1981)

Und obwohl du noch im Licht,
durchwachte die Nacht an deiner Seite.
Und auf dir tobten
die wilden Winde
als noch die zersprungene Melodie der Stille
dich lieblich in den Schlaf sang...

(Ikaría 1947)

Kai - reverse guitars
Reinmar - grand piano, hammond orgel
Tommy - bass
Peter - drums
Topo - percussion
Jannis - vocals, acoustic guitar, elecrtic guitars